Initiative Jachad

Autor: Initiative Jachad e.V.

Veranstaltung am 4.10. 2017 im bayrischem Landtag

Aktionskreis für Wirtschaft, Politik und Wissenschaft e.V. gegründet 1972 Verein Aktionskreis für Wirtschaft, Politik und Wissenschaft e.V. Vorsitzender Tobias Kurzmaier – Barer Straße 56 – 80799 München Bankverbindung IBAN DE32 7007 0024 0410 2067 00, BIC DEUTDEDBMUC, Deutsche Bank München www.akwpw.de www.facebook.com/akwpw München, 19.09.2017 An die Mitglieder und Freunde des Aktionskreises für Wirtschaft, Politik und […]

Übersicht

  Hier bringen wir Ihnen Informationen, die, so meinen wir, unsere Wahrnehmung unterstützen. All I wanted was justice beschreibt einen bisher kaum bekannten Aspekt der Geschichte des israelisch-arabischen Konflikts: die Enteignung der jüdischen Bevölkerung in den arabischen Ländern. Flüchtling forever? behandelt die Absurdität des palästinensischen Flüchtlingsstatus. Statt zu versuchen, diesen Status zu überwinden wird er […]

Veranstaltungen

Nachfolgend die Liste unserer für den Herbst in München geplanten Veranstaltungen. Genaue Daten und Veranstaltungsorte stehen noch nicht fest. Um darüber rechtzeitig informieret zu werden, kontaktieren Sie uns bitte. Bassem Eid, https://en.wikipedia.org/wiki/Bassem_Eid : Warum hassen die linken „Nicht-Antisemiten“ Israel und den Zionismus? Der „Israel-Tick“ der Linken schadet dem Friedensprozess, den Israelis und am meisten den […]

All I wanted was justice

Haaretz, 26.1.2015 All I wanted was justice One family’s 50-year fight for restitution of an Alexandria hotel sheds light on the little-discussed plight of a million Jews who were expelled from Arab lands decades ago. By Adi Schwartz Jan. 3, 2008 Albert Metzger never left his hotel. Although he owned another six hotels in Alexandria, […]

Flüchtling forever?

Letters from Rungholt Lila erzählt von ihrem Leben im äußersten Norden Israels. Palästinensischer Flüchtling gewinntTalentshow so titelt der SPon. Flüchtling? Ja wann ist er denn geflohen, von wo nach wo? Seine Geschichte ging vielen Menschen nah, weil sie sich wie ein modernes Märchen ausnimmt: Assafs Großeltern waren im israelischen Unabhängigkeitskrieg von 1948 aus Ortschaften im Süden […]

Nächste Seite »